Familienaufstellungen

Verstrickungen sichtbar machen und wenn möglich lösen.

  • Die unterbrochene Hinbewegung vollenden und damit gemiedene Nähe wiederherstellen
  • die Nähe in der Gegenwart wieder möglich machen
  • Das verletzte innere Kind wahrnehmen und annehmen
  • Unsere ursprünglichen Bindungen anerkennen und damit frei werden für das Ureigene in uns

Termine für Aufstellungen

Aufstellungsarbeit, Familienaufstellungen, Beratung, Lebensintegration

jeweils Sonntags 10:00-18:00 Uhr     120.- €

Seminartermine 2019/2020

 

  • Sonntag, 24.11.2019

  • Sonntag, 26.01.2020

  • Sonntag, 15.03.2020

 

Familienstellen und Aufstellung

Durch Aufstellen der Gegenwartsfamilie oder Herkunftsfamilie kann herausgefunden werden, ob jemand innerhalb der – erweiterten – Familie in Schicksale früherer Familienmitglieder verstrickt ist. Diese Verstrickung passiert aus Loyalität zu einem schweren Schicksal und oft ohne, das man davon weiß, oder die Person überhaupt kennen lernen konnte.

Wie spüren wir Verstrickungen?
Hier einige Beispiele aus der Arbeit:

  • Ich fühle mich nicht gesehen: In diesem Fall – Narzistisch traumatisiert
  • Ich fühle mich getrennt, kann keine Nähe zulassen:  In diesem Fall – Unterbrochene Hinbewegung zur Mutter
  • Ich fühle mich am falschen Platz: In diesem Fall – Unordnung im Familiensystem
  • Ich gehöre nicht dazu: In diesem Fall – Identifikation mit einem Ausgeschlossenem
  • Ich fühle mich schuldig: In diesem Fall – Übernahme einer Sühne von einer geliebten Person
  • Ich lebe nicht mein Potenzial: In diesem Fall – Das Kind dürfte aus Treue nicht mehr Glück wagen als die Eltern

Wie sieht eine Aufstellung aus?

Eine Frau, die aufstellen möchte, sucht aus der Gruppe Stellvertreter für ihre Familie und sich selbst aus. Diesen gibt Sie im wissenden Feld einen Platz und eine Richtung. Nun passiert etwas Erstaunliches, ja fast Magisches. Denn die Stellvertreter können Gefühle, Symptome und Eigenarten der ihnen fremden Personen wahrnehmen.

Durch die Aussagen der Stellvertreter, durch Umstellungen, Aussprechen von Wahrheiten und achtender Sätze kann nun eine neue Ordnung angestrebt werden.

Zur Teilnahme ist ein Vorgespräch nötig.

Dauer ca. 1 Stunde, Kosten 40,-€.

Hier bereiten wir das Seminar vor, indem wir auf Schicksalsbestimmende Ereignisse in der Herkunftsfamilie bis zurück zu den Urgroßeltern schauen.

Dazu zählen:

  • Früher Tod – Fehlgeburt, Abtreibung
  • Tragischer Tod – im Kindbett, Krankheit, Krieg, Verbrechen
  • Tragische Trennung – Weggeben von Kindern, früher   Krankenhausaufenthalt als Baby, Ausschluss aus der Familie, Haft, Auswanderung, lucht, Gefangenschaft, Verschollen
  • Schwere Schuld – Kriegsverbrechen, Mord, Betrug, z.B. um die Erbschaft, Vergewaltigung, Verleumdung

Zitat von Bert Hellinger

„Hinter allem Verhalten, und mag es uns noch so seltsam erscheinen, wirkt Liebe, auch hinter den Symptomen, die einer hat. Auch die Lösung fährt immer über die Liebe. Dabei sind es die  Wirklichkeiten, die ans Licht kommen, die helfen und heilen, nicht der Therapeut.“

Einzelsitzungen

Wer die Aufstellungsarbeit machen möchte, sich aber nicht einer Gruppe aussetzen will, kann kleinere Konstellationen mittels Holzfiguren und Bodenankern in einer Einzelsitzung aufstellen.

Seminar-Anmeldung